Passivhaus in Holzrahmenbauweise

Für eine vierköpfige Familie wurde das Einfamilienhaus als Passivhaus in Holzrahmenbauweise entwickelt. Der Grundriss wurde im Erdgeschoß offen als Familienmittelpunkt und Lebensraum gestaltet. Der energetische Standard ist Passivbauweise ohne aktive Heizung. Der offene Wohnraum kann mit einem Ofen im Winter nachgeheizt werden. Im ganzen Haus wird die Wärme  durch die Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung verteilt

Die Holzkonstruktion ist mit einer Holzschalung verkleidet. Die Holzverkleidung hat einen deckenden gelben Anstrich, der sich vom naturbelassenen Grundstück abhebt und sich doch harmonisch einfügt.

Standort:

Buchholz

Jahr:

2014

Architekt:

Architektengruppe Voß

Objektart:

Einfamilienhaus, Referenz